CORONA Pandemie

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,
liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,
liebe Freunde des Bogensports

Schon seit mehreren Wochen hindert uns die Corona-Pandemie daran, einen Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten. So wie sich die aktuelle Lage darstellt, werden wir auch weiterhin damit zu kämpfen haben, bis eine Lockerung wie in Rheinland-Pfalz bei uns beschlossen wird. Für diejenigen, die einen großen Garten ihr Eigen nennen, ist die Durststrecke vielleicht leichter zu ertragen, da man im Garten schießen kann.

Aber auch nach einer Reduzierung der Einschränkungen werden wir noch eine Zeitlang Regelungen zur Auflockerung beachten müssen. Wie wir diese auf den Schießplätzen umsetzen, hängt von der/den Regelung(en) ab. Außerdem müssen die Schießplätze noch vorbereitet werden, da der ursprüngliche Termin abgesagt werden musste. Der Vorstand wird sich noch einmal zusammensetzen und beraten, wie wir Allem gerecht werden und einen Trainingsbetrieb auf die Beine stellen können. Dabei wird das Training für die Anfänger oder der Fortgeschrittenen (ohne Platzfreigabe) eine Rolle spielen. Auch wenn wir nicht alle Gruppen ausreichend bedienen können, hoffe ich, dass die Mitglieder dem Verein treu bleiben. Wir im Vorstand unternehmen alles, um so schnell wie möglich einen reduzierten Trainingsbetrieb auf die Beine zu stellen.

Bis alles wieder auf Normal zurückgedreht werden kann, wünsche ich uns allen viel Geduld und bleibt gesund.

Bis dann und „Alles ins Gold“
Euer Vorsitzender

Ralf Weller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.