Ende der Durststrecke?

Rückkehr in den Normalbetrieb?

Nach 8 Wochen Sperrung der Sportanlagen durch die Stadt, wurden heute die Sperrungen wieder aufgehoben. Nachdem am 06.05.2020 die Bundeskanzlerin zusammen mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder eine weitere Lockerung zu den Corona-Maßnahmen beschlossen hatten, folgte am Tag darauf eine aktualisierte Coronaschutzverordnung für NRW, die den Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen sowie im öffentlichen Raum mit folgenden Auflagen wieder gestattet:

  • Es muss ein ausreichend großer Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten werden,
  • der Zutritt zu den Sportanlagen muss so gesteuert werden, dass Warteschlangen vermieden werden,
  • der Sport muss kontaktfrei ausgeübt werden,
  • die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten müssen konsequent eingehalten werden,
  • bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson erlaubt.

Heute Mittag hat der Corona-Krisenstab der Stadt Bonn die Verordnung umgesetzt und die Nutzung der Sportanlagen unter Einhaltung der oben genannten Bedingungen wieder gestattet, welche die Vereine sicherzustellen haben. Allerdings ist die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer bis auf weiteres untersagt. Auch die Sporthallen bleiben vorerst geschlossen.

Bevor unser Verein den Schießbetrieb wieder aufnimmt, muss jeder Schütze[1] sich mit den Auflagen/Regeln vertraut machen. Darüber hinaus wird am Aushang auf der FITA-Bahn (Wasserland) bzw. an der Hütte (Roleber) eine Liste ausgehängt, auf der jeder Schütze mit Name, Datum, Beginn und Ende den Besuch der Sportanlage nachweist. Dies ist zum Schutz der Gesundheit aller Mitglieder. Ein Verstoß gegen diese Regel zieht einen Verweis vom Platz nach sich.

PS.: Der Platz Wasserland soll am 16.05.2020 wieder hergerichtet werden.


[1] Der Einfachheit halber wird nur die männliche Form genutzt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.